vsg-1880-offenbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Offenbacher Mannschaften tragen ihre letzten Punktspielen des Jahres aus

Drucken
(HS) Offenbach 1 fährt in der Oberliga Ost das erste Unentschieden ein. Am Spitzenbrett gewann der internationale Meister Stefan Reschke seine Partie genauso wie an Brett 3 Holger Roosen und an Brett 4 Wolfgang Jakel. Die beiden Remisen steuerten Fide-Meister Oliver Sick und Dieter Eilsberger bei. Zwar ist man immer noch Tabellenletzter, schaffte damit aber den Anschluß an vier ebenfalls gefährdete Mannschaften. Der Kampf zeigte immerhin zu was das Team fähig ist, wäre es denn immer komplett.
Offenbach 2 siegt gegen Dietzenbach und ist jetzt dritter in der Landesklasse Ost. Es gewannen Michael Höhn und Ludwig Czech. Die Remisen erzielten Dr.Ernst Heppner, Stefan Hierling, Dr. Harald Ballo, Sebastian Buhlmann und Asem El Lawindy.
Offenbach 3 geht in der Bezirksliga gegen SC Turm Büdingen unter. Gegen den Klassenprimus setzte es eine 6,5:1,5 Niederlage. Lediglich Dieter Neubauer, Bruno Kazic und Heiko Gräfe konnten ihre Partien Remis halten, so daß man jetzt mit 5 Punkten Tabellenfünfter ist. Anzumerken ist jedoch, daß die VSGO an diesem Spieltag mit allen drei oberen Mannschaften gleichzeitig antreten musste. Damit hatte auch Offenbach 3 unter Ersatzspielergestellung zu leiden, was durchaus zu dem Ergebnis negativ beigetragen hat.
Offenbach 4 hält gegen Obertshausen 3 unentschieden. Es siegten Jose-Maria Guiterrez, Ulf Neumann, Hans-Jörn Freiheit und Yasuhsi Koso. Mit 4 Punkten belegt man damit den 7. Tabellenplatz in der Bezirksklasse.
Ein weiteres Unentschieden auch für Offenbach 5. Alexander Velenderic und Werner Fehres konnten ihre Partien gewinnen. Yasushi Komo und Jürgen Neubauer hielten Remis. Damit ist die Mannschaft mit 2 Punkten weiterhin Tabellenletzter. Um den Klassenerhalt in der Kreisliga wird es somit noch ein schweres Stück Arbeit.
 

Neues von den Mannschaftskämpfen

Drucken

(HS) In der Oberliga läuft es für die Erste bisher katastrophal. Am ersten Doppelwochende unterlag man zuerst gegen Schachfreunde Neuberg mit 2,5:5,5 und am nächsten Tag gegen Hungen- Lich mit 3:5. Gegen Neuberg konnte lediglich Holger Roosen gewinnen. Unser Internationaler Meister am Spitzenbrett sowie Harald Stadtmüller und Ludwig Czech steuerten die drei Remisen bei. Gegen Hungen-Lich siegte Ernst Heppner, die Remisen kamen wieder durch unseren IM und erneut Harald Stadtmüller sowie Wolfgang Jakel und Horst Müller zustande. Damit ist die VSGO zur Zeit mit drei Niederlagen Tabellenletzter. Der Abstiegskampf ist ganz klar eingeläutet.

 

Besser machte es OF III mit einem 5:3 Sieg gegen Groß-Auheim in der Bezirksliga. Hier belegt man aktuell den vierten Tabellenplatz. Es siegten Eckhard Enneper, Vahidin Bogucanin, Bruno Kazic und Harald Ballo. Die Remisen erreichten Dieter Neubauer und Ulf Neumann

 

Offenbach IV akklimatisiert sich immer besser in der Bezirksklasse. Mit einem Remis gegen SV Bergwinkel II festigte man den achten Tabellenplatz mit Anschluß an das Mittelfeld. Heiko Gräfe, Jürgen Läufer und Alexander Velenderic gewannen ihre Partein, Ulf Neumann und Kai Löwner spielten jeweils Remis.

 

Eine 5:1 Schlappe musste OF V gegen den SC Nidderau hinnehmen und ist in der Kreisliga jetzt auch Tabellenletzter. Lediglich Andre Veit und Jürgen Neubauer konnten ihre Partien remis halten.

 

Saisonauftakt der Offenbacher Mannschaften!

Drucken

(HS) Die Erste der VSG Offenbach startet mit einer 2,5:5,5 Niederlage gegen Oberursel in die Oberliga Ost. Am Spitzenbrett trennten sich die Internationalen Meister Stefan Reschke und Boris Margolin Remis. Am zweiten Brett das gleiche Ergebnis bei den Fidemeistern Oliver Sick und dem Oberurseler Malek. Horst Müller siegte an Brett 6 und Harald Stadtmüller steuerte ein Remis am letzten Brett bei.

 

Offenbach 2 fährt den zweiten Sieg in der zweiten Runde in der Landesklasse Ost gegen den SC Bad Nauheim 2 ein und ist jetzt Tabellendritter. Es siegten Ernst Heppner, Ludwig Czech, Dieter Eilsberge und Eckhard Enneper. Christoph Grieb erreichte ein Remis.

 

Offenbach 3 gewinnt in der Bezirksliga bei der SG Dietzenbach II mit 2,5 zu 5,5 und schiebt sich jetzt mit einem ausgeglichenen Punktverhältnis auf Platz 5 vor. Es gewinnen Norbert Neff, Dieter Neubauer, Bruno Kazic und John Haygood. Jeweils Remis gingen die Partien von Hans Gehring, Ulf Neumann und Sebastian Buhlmann aus.

 

Offenbach 4 verläßt mit dem ersten Sieg 3,5:4,5 beim SC Ortenberg die Abstiegsränge in der Bezirksklasse und ist jetzt Tabellenachter. Es gewinnen Jose-Maria Guiterrez, Heiko Gräfe und Kai Löwner. Ulf Neumann, Werner Fehres und Elvis Causevic hielten ihre Partien jeweils Remis.

 

Offenbach 5 ist nach der 1:5 Niederlage gegen Rodenbach 2 jetzt Tabellenletzter der Kreisliga. Allerdings Punkgleich mit zwei weiteren Mannschaften, so daß in Sachen Klassenerhalt noch alles möglich ist. Lediglich Elvis Causevic und Jürgen Neubauer konnten ihre Partien remisieren.

 

Kreisliga: Aufsteiger gegen Absteiger 3:3

Drucken

Tobias Mürle und starke Ersatzspieler erfolgreich:

Die Fünfte der VSGO trennt sich vom Absteiger aus der Bezirksklasse SG Wächtersbach/Sotzbach 2 zuhause unenschieden. Ohne die Stammspieler an den Brettern 1 und 2 Elvis Causevic und Yasushi Kono musste die VSGO 5 zu ihrem ersten Spiel nach dem Aufstieg in die Kreisliga antreten. An den Brettern 5 und 6 spielten allerdings mit Sven Brost und Aleksander Velenderic starke Ersatzspieler. Beide konnten ihre Partien recht schnell erfolgreich beenden. Nachdem Tobias Mürle am 4. Brett auch noch siegte stand es 3:0. Der Sieg war greifbar nahe. André Veit an Brett 2 musste dann eine Niederlage hinnehmen. Die anschließende Niederlage von Friedhelm Meyer in einem Bauernendspiel war nach Ansicht umstehender durchaus vermeidbar. Ein Remis wäre möglich gewesen. Stand 3:2. Altmeister Werner Fehres am 1. Brett kämpfte mit einem Bauern weniger wie ein Löwe, musste aber letztlich kurz vor Ablauf der Zeit doch das Spiel verloren geben.Insgesamt für die Fünfte ein ordentlicher Start in die neue Saison. (FM)

 

Ausschreibung der Offenbacher Stadtmeisterschaft

Drucken
Die diesjährige Offenbacher Stadtmeisterschaft wird wieder als Rundenturnier veranstaltet. Meldeschluß ist Dienstag der 14.09.2010 um 20.00 Uhr. Die Auslosung erfolgt anschließend.
Erster Spieltag ist Freitag der 17.09.2010 um 20.00 Uhr. Die nächsten Folgetermine sind jeweils Freitags am 8.10. und 22.10. Die weiteren Spieltermine werden später in etwa dreiwöchigem Rhytmus jeweils Freitags terminiert und den Teilnehmern mitgeteilt. Das Turnier läuft wie üblich über die gesamte Spielsaison bis Mai 2011.
Bedenkzeit ist 2 Stunden für 40 Züge. Für die restliche Partie erhält jeder Spieler eine halbe Stunde. Es gelten die FIDE-Regeln. Teilnahmeberechtigt sind alle Vereinsmitglieder der Vereinigten Schachgesellschaft Offenbach, sowie alle Offenbacher Bürger.
Das Spiellokal befindet sich in den Vereinsräumen der Vereinigten Schachgesellschaft Offenbach in der Arthur-Zitscher-Str. 22 in 63065 Offenbach.
 

Open-Erfolge von Offenbacher Spielern

Drucken
Der für Offenbach startende Internationale Meister Stefan Reschke wurde bei den offenen Frankfurter Stadtmeisterschaften unter über 140 Teilnehmern Dritter. Auch an dieser Stelle herzlichen Glückwunsch an Stefan für diese starke Leistung. Die ein letztes Mal für Offenbach startenden Patrick Chandler und Hagen Pötsch wurden Vierter und Achter. Unser Neuzugang Stefan Hierling erreichte den 37. Platz und Ludwig Czech wurde 48er.
Bei den Rhein-Main-Open in Bad Homburg wurde Hagen Pötsch in dem 200-Teilnehmer starken Feld guter Fünfter. Lothar Trumpp wurde 59er.
 

Matthias Weiß neuer Stadtmeister

Drucken
Die jährliche stattfindende Stadtmeisterschaft wurde wieder als bewährtes Rundenturnier ausgerichtet aus. Am Ende waren zwei Spieler punktgleich. Matthias Weiss und Lothar Trumpp führten die Tabelle der Finalgruppe A mit je 5,5 Punkten aus 7 Partien an. Somit musste ein Stichkampf über zwei Partien durchgeführt werden. Diesen konnte Matthias Weiss mit 1,5:0,5 für sich entscheiden. Nach dem Sieg in der ersten Runde mit den schwarzen Steinen, genügte Matthias in der folgenden Runde mit Weiß ein Remis, was er auch sicher nach Hause brachte. Herzlichen Glückwunsch! Auf den Plätzen folgten Ludwig Czech mit 4,5, Horst Müller, Peter Wolff und Mirsad Bogucanin mit je 3, Dr. Georg Hechler mit 2 und Axel Achelrod mit 0,5 Punkten. Die Finalgruppe B und damit in der Stadtmeisterschaft als Achtplazierter führte Bruno Kazig mit 6 Punkten an. Es folgten Heiko Gräfe mit 5,5, Jürgen Läufer 4, Friedhelm Meyer 3, Asem El-Lawindy 2 und Sebastian Buhlmann 1 Punkt.
 


Seite 16 von 19