vsg-1880-offenbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
startseite Disclaimer

Gelungene schachliche Jahreseröffnung bei den Staufer Open - Sieben Offenbacher in Schwäbisch Gmünd am Start

Drucken

Bereits zum 30. Mal veranstaltete die Schachgemeinschaft Gmünd 1872 e.V. vom 2. bis 6. Januar 2018 ihr großes Open-Turnier mit zahlreichen Großmeistern und Titelträgern. Das Kongresszentrum in Schwäbisch Gmünd bietet ausgezeichnete Spielmöglichkeiten. 501 Teilnehmer in 2018 zeigten deutlich, wie attraktiv das Turnier für die Schachbegeisterten ist.

Aus Offenbach waren sieben Spieler der VSG angereist. Dominik, Tom, Rosalie, Florin, Filip und Elmar waren mit der Hessischen Schachjugend im Rahmen eines sogenannten Kaderturnieres samt Trainern dabei. Die Hessische Schachjugend hatte ein ganzes Haus angemietet. Mehr als 50 Spieler, Trainer und Eltern teilten sich dieses. Simon Claus, Vorsitzender der Hessischen Schachjugend und Organisator des ganzen Events, stand dabei sechs Tage fast rund um die Uhr in der hauseigenen Küche und verpflegte Spieler wie Begleiter Tag und Nacht auf das vorzüglichste. Ein solch großartiges Angebot gibt es wohl kaum in einem anderen Landesverband. Der Jugend schon etwas entwachsen komplettierte Lothar das Offenbacher Aufgebot vor Ort.

Schachlich am erfolgreichsten war einmal mehr Offenbachs jüngster Vertreter. Filip gewann mit 6/7 das separate U8-Turnier recht souverän und freute sich zu Recht über einen schönen Pokal! Zu der starken Leistung unter den 18 Teilnehmern dieser Altersgruppe gratulieren wir herzlich!

Pokale oder Geldpreise konnten die anderen Offenbacher dieses Jahr nicht gewinnen, waren angesichts der Spielstärken bis weit über 2500 Elo-Punkten in der Spitze aber auch nicht zu erwarten. Für die Kinder und Jugendlichen stand ohnehin der Trainings- und Lerneffekt im Vordergrund. Jede Partie wurde von den Spielern, die dieses Angebot in Anspruch nahmen, mit den Trainern der hessischen Schachjugend vor- und nachbereitet. Meist führte dies nach dem Turnier auch zu DWZ- und ELO-Zugewinnen. Lothar, spielstärkster und am Ende mit 4,5 Punkten im A-Turnier erfolgreichster Offenbacher, bekam es dabei gleich mit mehreren Jugendlichen des Hessenkaders zu tun. Die gemischten Ergebnisse zeigen, dass sich die jahrzehntelange Erfahrung nicht immer durchsetzt. Platz 105 unter 220 Teilnehmern im A-Open war aber aller Ehre Wert. Dies gilt auch für die weiteren Offenbacher Spieler. Ein guter Indikator dafür ist die separate Mannschaftswertung. In dieser wurde mit Platz 19 unter den 30 gewerteten Mannschaften ein erfreulicher Mittelfeldplatz belegt. Auch die Jugendmannschaftswertung zeigte, dass Dominik, Rosalie, Tom und Florin mit Platz 4 ein sehr gutes Turnier gespielt hatten. Florin konnte darüber hinaus seine erste ELO-Wertung erspielen.

Abseits des Schachlichen hatten Kinder wie Erwachsene ebenfalls viel Spaß. "Die fiesen sieben", die "Mogelmotte" und viele andere Spielaktivitäten sorgten für ausgelassene Stimmung im Hessischen "Appenhaus".

Ein herzliches Dankeschön gilt allen, die dieses schöne und spannende Event erst ermöglicht haben, allen voran Simon Martin Claus von der Hessischen Schachjugend, seinen Helfern, den Trainern und natürlich den Organisatoren der Staufer Open. Alle Ergebnisse und Sonderwertungen sowie zahlreiche Bilder sind auch auf der Turnierseite aufrufbar.