vsg-1880-offenbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
startseite Jugend Nachrichten Jugend VSGO-Jugend gewinnt zwei Pokale beim 14. Jugend-Grand-Prix Schneeflocke in Ketsch

VSGO-Jugend gewinnt zwei Pokale beim 14. Jugend-Grand-Prix Schneeflocke in Ketsch

Drucken

Bereits zum 14. Mal veranstaltete der Schachclub 1922 Ketsch sein beliebtes Schneeflocken-Jugendturnier. Acht Kinder und Jugendliche aus Offenbach verteilt über die Altersklassen U8 bis U14 waren bei strahlendem Sonnenschein in der Rheinhalle vor Ort mit am Start.

In der U8 spielte Emil sein erstes Vereinsturnier überhaupt und lernte den sogenannten "Fahrstuhl" kennen. Niederlagen und Siege wechselten sich jede Runde ab. Mit 3/7 reichte das am Ende zu einem Platz im Mittelfeld, eine gelungene Premiere!

Deutlich mehr Offenbacher Starter waren in der U10 mit dabei. Florin, Noah, Christoph und Flynn rechneten sich allesamt Chancen auf gute Platzierungen aus. Doch ein Blick auf die DWZ-Liste der 44 Starter in dieser Altersgruppe zeigte, dass das eine große Herausforderung werden würde. Nicht davon abschrecken ließ sich Florin, der ein großartiges Turnier spielte und sich lediglich dem Gesamtsieger geschlagen geben musste. Ein Remis in eigener Gewinnstellung gegen den Zweitgesetzten bedeute 5,5/7 und einen großartigen zweiten Platz, der am Ende mit einem Pokal belohnt wurde. Wie eng und spannend diese Altersgruppe war, zeigte der neunte Platz von Noah, der mit 5/7 nur 0,5 Punkte hinter dem Zweiten ins Ziel kam. Für Christoph und Flynn reichte es am Ende nicht für die Plätze ganz vorne, aber beide zeigten ebenfalls gute Spiele.

In der U12 gingen Rosalie und Lennart an den Start. Und beide wollten um die Vergabe der Pokale mitreden. Rosalie, vielleicht etwas zu selbstsicher, vergab jedoch in einer Partie trotz riesigem Materialvorsprung (zwei Türme und ein Läufer) den sicher geglaubten Sieg und zwei weitere Remispartien bedeuteten am Ende mit 5/7 den guten vierten Platz, der aber keinen Pokal mehr ergab. Den sicherte sich in einem beherzt gespielten Turnier als Zweitplatzierter Lennart. Mit 6/7 gab er sich alleine dem Turniersieger geschlagen und holte auch gegen DWZ stärkere Gegner einen Punkt nach dem anderen. Eine tolle Leistung!

Last but not least war Felix in der U14 am Start. In der starken Konkurrenz ging es zwar nie um die vorderen Plätze, aber neben einigen Punkten konnte insbesondere wertvolle Spielpraxis gesammelt werden.

Wie jedes Jahr veröffentlicht der Schachclub Ketsch alle Ergebnisse mit etwas Verzögerung auf seiner Homepage. In den Pausen konnten die Kinder bei dem sonnigen aber kalten Wetter draußen toben. Dieses Jahr war insbesondere "Halfpipefußball" bei den Kindern beliebt. Und auch das tiefe Loch im Sandkasten des Spielplatzes zeugt von körperlicher Aktivität. Besonders schön war aber auch zu sehen, wie die etwas älteren Kinder den jüngeren in den Pausen ihre Tipps weitergaben, wie man die ein oder andere Eröffnung noch eleganter spielen könnte.

Auf der Rückfahrt war die Stimmung ausgelassen und alle hofften, dass es schon bald weitere Turniermöglichkeiten gibt.

Hier noch ein paar Impressionen aus Ketsch: